Upstalsboom - so einzigartig wie sein Name

Unser Name Upstalsboom steht für eine über 40-jährige friesische Tradition und Gastfreundschaft. Das Wort stammt aus dem Mittelalter und bezeichnet eine Versammlungsstätte (eine sogenannte Thingstätte) der ehemaligen ostfriesischen Häuptlinge - nämlich den Baum (Boom), an dem die Pferde aufgestallt (upstallt) wurden, wenn die Oberhäupter zum Rechtsprechen oder Feiern zusammenkamen. Heute tragen 9 hochindividuelle Hotels und über 60 Ferienwohnanlagen an der Nord- und Ostsee diesen Namen.

Der Anfang der Unternehmensgruppe geht auf das Jahr 1976 zurück, als Gretchen und Werner H. Janssen auf Langeoog ein Hotel aus den zwanziger Jahren kauften. Es war das erste ganzjährig geöffnete Haus an der südlichen Nordsee. Dieses Konzept wurde von Experten seinerzeit belächelt. Das Hotel übertraf jedoch bereits im ersten Jahr die für die Insel üblichen 90 Belegtage um ein Vielfaches: 240 Tage Auslastung standen seinerzeit zu Buche.

Über 40 Jahre später führt Bodo Janssen, die 2. Familiengeneration, das gesunde mittelständische Unternehmen mit Sitz in Emden in die Zukunft. Mit rund 635 Mitarbeitern (davon mehr als 70 Auszubildende) und einem Nettoumsatz von gut 44 Millionen Euro setzt Upstalsboom in der 4-Sterne- bis 4-Sterne-Superior-Kategorie weiterhin Qualitätsmaßstäbe zu bezahlbaren Preisen.